Myoreflextherapie



Myoreflex-Therapie


Wie aus dem Namen Myo - Reflex - Therapie deutlich wird, geht es bei dieser Behandlungsmethode primär um die Muskeln (griechisch: mys) und um deren reflektorische Behandlung. 

 

Mit einem Anteil am Gesamtkörpergewicht von bis über 40% ist die Skelettmuskulatur das am stärksten ausgebildete Organ des Menschen. Mittels Druckpunktstimulation kann eine gestörte Muskelspannung enttarnt werden, was als Schmerz für den Patienten wahrgenommen wird. Dieser Schmerz dient als Signalfunktion, der eine Reihe von muskulären und spinalen Reflexen einleitet, damit der Muskel seiner normalen Spannung wieder zugeführt werden kann. Das Resultat ist eine verminderte Schmerzwahrnehmung und eine verbesserte Bewegungsgeometrie.

 

Indikationsbeispiele


Beschwerden des Bewegungsapparats, zum Beispiel

 

  • Rückenschmerzen, Bandscheibenvorfall
  • Gelenksblockaden, Hexenschuss
  • Nackenschmerzen, Kopfschmerzen, Halskehre
  • Schulterbeschwerden
  • Hüftbeschwerden
  • Kieferbeschwerden
  • Tennis- / Golfer-Ellbogen

 

 

medix bern
Konzept, Design & Technology by YOUHEY Communication AG © 2021